Datensammlung Fahrgestell

verfasst am 30. April 2008

Vorsicht:
hier geht es nur ums Kleingedruckte;
keine Emotionen, nur Fakten.
Aber andererseits die Grundlage für Emotionen,
nämlich die Chance durch die Welt zu kommen.

Typbezeichnung des Fahrgestells:
MAN  LE 10.222 4×4 BB, LL27R 39(1)
Motorbezeichnung:
D0836LFL02 - 220PS/162KW, Euro 3
6-Zylinder Diesel, Turbolader,
Ausführung: mittellanges Fahrerhaus,
mit Liegefläche (60cm breit) hinter den Sitzen.
Fahrzeugabmessungen:
Radstand des Fahrgestells 3.560mm;
Aussenabmessungen (TÜV-Eintrag):
Länge ohne Reserverad 6,60m,
Breite ohne Spiegel: 2,32m,
Höhe brutto 3,50m
abgelastet auf 7,5to,
gemessenes Fahrgewicht für kleine Touren (Tanks nicht voll, überschaubare Vorräte, geringer Werkzeugsatz) 7.300Kg
technisch zulässiges Gesamtgewicht: 10,8 to
Massnahmen um auf geringes EigenGewicht zu kommen:
Dieseltanks aus Alu,
möglichst kurze Bauform des Koffers bei gutem Platzangebot,
alle Möbelteile aus leichtem Balsaholz,
AluGasflaschen,
Unterbauten am Fahrgestell (Staukisten) aus Alu,
im Nahverkehr nur ein Reserverad.
Getriebe: ZF 6S-850, Schnellgang,
zuschaltbarer Allrad,
zuschaltbare Sperrdifferentiale für Vorder- und Hinterachse,
zuschaltbare Geländeuntersetzung

Da der MAN abgelastet ist, beträgt aktuell die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 100 km/h. Zudem hat deswegen MAN den TempoBegrenzer herausnehmen können.
Bei 100 km/h dreht der Motor im 6.Gang rund 1.700 U/min =mitte grüner Drehmomentbereich.

bisher gemessene Höchstgeschwindigkeit lt GPS: 129 km/h

Kapazität Diesel: 450 Liter,
Verbrauch: bisher unter 20l/100km, (sehr wenig Geländeanteil)