Rund um Dachi

verfasst am 25. September 2010
Ein Monat ist um,
an der Ostküste Chinas,
südlich von Shanghai.
400 Km gefahren,
nicht an einem Tag,
sondern in einem Monat.
Ein Glück, dass es hier keine Parkuhren gibt.

Abhängen, chillen, durch den Bambuswald streifen, zum Essen (und trinken) eingeladen werden.
Den ein oder anderen Tempel inspizieren.
Und auch hier endlich den Blog mal auf den aktuellen Stand bringen (wie gerade geschehen…)

100904-bambuswald
Rund um Dachi ist auch schön.
Quer durch den Bambuswald gibts viele kleine Trampelpfade,
die mit ebensolchen kleinen Pflastersteinen gerad so befestigt sind, dass sie nur sehr langsam zuwachsen können.
Diese Wege waren früher, vor der Motorisierung, der schnellste Weg zwischen den Dörfern.
100919-weg-zum-temple1
Ne knappe Fussstunde entfernt steht dieser gewaltige Steinbuddha.
Er bewacht wohl die kleine Tempelanlage, die von einer tollen Gartenlandschaft einschliesslich Badesee umgeben ist.
100919-tempelbudda-in-stein
Erst bei meinem zweiten Besuch sind die Türen zu den heiligen Hallen geöffnet.

Und wieder bin ich der einzige Besucher im Areal und geniesse die Stille

100928-buddha-innen
Ein einzelner Mönch passt ein bisschen auf, und freut sich über meinen Besuch.
Weiter unten am grossen und berühmteren TiangTong Tempel, da strömen sie jetzt alle hin.
Neu gebaut wird dort.
Alles Souvenier- und Andenkenläden, für den Ansturm demnächst.
Vor lauter Bauzelten und Planen weigere ich mich ein Bild zu machen.
100928-buddha-monch
Und komme wieder zurück,
zu diesem kleinen, verwunschenen Park zwischen den Bambusbergen
100919-tempel-bei-dachi-see_sm