07.Jan.–Menschen 2010

verfasst am 7. Januar 2011

Wenn man das Weite sucht,
dann freut man sich doppelt,
immer mal wieder eine Nähe zu finden.
Nähe zu Menschen.
Jeder für sich ein Unikat, manche ein “Original”.
Alle sind eine Erinnerung wert.
Stellvertretend für sehr sehr viele, hier der Bilderbogen 2010
1_100722-benemsi_sm“Benemsi”. Irgendwo neben der M-7 zwischen Nowosibirsk und Krasnojarsk parkte sein Magirus auf der Wiese. Fast zwei Wochen waren wir dann zusammen unterwegs. Am Baikal, im Tunca-Tal.

2_101003-matthias_smMatthias aus der Schweiz. Als wir uns trafen war er gerade mal seit ein paar Tagen in China. Und staunte jede neue Minute über Land und Leute. Ich hab irgendwie deine EmailAdresse nicht. Dabei wüsste ich doch gerne, ob du aus dem Staunen inzwischen raus gekommen bist …..

3_101023-lipingyaping_smLiping und Yaping aus Jinan/China. Sie hatten mich eingeladen ihre Stadt zu besuchen. Und dann gings auf den tausend Buddha-Berg, in die Restaurants, Tempels und Strassen der Stadt.

4_100825-gslpunk_smFür “Punk” war es leicht dieses bunte Abendessen (zB Ente cross) südlich des Yangste zu finden. Es war draussen so unwirklich, dass im Gelben aufgetischt wurde. Fast zwei Wochen sind wir mit ihm von West nach Ost durch China gecruist. 4000 Km.

5_101204-oegiliy-opaoma-murat_smOma und Opa Murat. Im Altai der Mongolei, in Ögiliy. Nachdem ich in ihrem Hause zu Gast war, kamen sie am nächsten Morgen zum Gegenbesuch. Kasachen, die seit Generationen durch einen Grenzzaun von ihrer Heimat getrennt sind.

6_101117-shipping_ma_sm“Shipping-Ma”. Aus Ningbo kam sie angeflogen, um mich über die Grenze zu bringen. 3.000 (!) Container schafft sie jährlich ausser Landes. Da ist sie Spezialistin, auch wenn man es ihr mit europäischen Massstäben nicht ansieht.
Kleider machen eben keine Leute. Heute nicht mehr.