31.Okt.–Zug fahren nach Hause

verfasst am 31. Oktober 2011
111027-am-bahnsteig Von Agra aus will ich nach Delhi  unbedingt mit dem Zug. Hatte ich einfach noch nicht.
Aber schon gestern machte mir der Schalterbeamte keine Hoffnung, alles ausgebucht, Indien feiert. Das bedeutet nix anderes als: Indien reist…

Ich versuchs nochmal,
wieder kein Erfolg. Aber ne “Eintrittskarte” in den Zug kann ich haben, ohne Sitzplatz. Den muss ich dann mit dem Schaffner verhandeln.

Der lässt nicht mit sich. Ich muss in die Holzklasse wechseln. Ok, kein Problem, dann steh ich eben die vier Stunden.

111027-superfast-eisenbahn Ich treffe auf eine Handballmannschaft eines Colleges, auf dem Heimweg. und sie winken mir heftig:
Ein Tourist (der einzige) der nur einen Standplatz hat ? Geht ja garnicht. Einer der Jungens wechselt den Waggon und ich MUSS mich setzen kommen.

Guter Wink vom Schicksal, denn unser “Superfast-Zug” stellt sich als lahme Ente heraus.
Auf 200Km schafft er nur nen Schnitt von 45 km/h.
In Frankfurt geht dann der Zähler auf 270 km/h (ICE), und selbst der RegioZug nach Aachen schafft spielend nen Schnitt von 85 km/h.

111015-kangra-valley-train-zugfuehrer Aber die Freundlichkeit ?
Das Miteinander ?

Naja, ich darf mich nicht beschweren,
treffe ich doch wirklich ohne jede Absprache meine Tochter Linda im selben Zug Köln-Aachen.

Incredible….

nicht nur,
aber vor allem auch….
INDIA.

111027-incredible-india