12.Sept - Jaisalmer- Wüste Thar - Rajstan -Indien

verfasst am 6. Oktober 2012
120910-zugfahrt-jaiselmer Ufff, nicht ganz so einfach in diese Wüste zu kommen.

2h deutsche Bahn fahren
7h Stunden Flug;
20 min. PrePaid Taxi zum Gute-Nacht-Hotel;
2x Taxi zu zwei Bahnhöfen (der erste war ganz klar der falsche);
17h indische Bahn (Gott sei dank die 1.Klasse gebucht)
10 min. ein dreirädriges Tukuk

Ziel erreicht:
Jaisalmer in der Wüste Thar,
Rajastan - Indien,
noch 100Km bis zur pakistanischen Grenze

120910-hotel-jawahs-niwas-palace-aussen Das vorgebuchte Hotel entpuppt sich dann tatsächlich von ausen als das versprochene Märchenschloss, …

und von innen ….
puhh, Schwamm drauf….

Immerhin, die “Stadt” ist fussläufig erreichbar,
und das verschafft auch gleich die ersten Eindrücke,
bei 35°C und Dauersonne…

120910-jaiselmer-markt So muss das im Mittelalter ausgesehen haben.
Nur die Kamel-Karawanen, die haben es diesmal nicht bis in die Stadt geschafft.

Jaisalmer lag damals direkt an den   wichtigen Handelswegen Indiens.

Die Trotzburg hoch auf dem Felsenplateau hat vielen Angriffen stand gehalten.

120910-jaiselmer-festung Meist wurde sie bezwungen, indem sie lange belagert wurde, und den Verteidigern die Lebensmittel ausgingen. Der Rekord steht auf 12 (!) Jahren…

Wenn’s dann garnicht mehr weiterging, dann legten die Frauen ihre besten Kleider an, schmückten sich mit den wertvollsten Geschmeide…,
und gingen selbst auf den lodernden Scheiterhaufen…

Die Jungens dagegen bewaffneten sich bis an die Zähne und stürmten aus der Burg ins Schlachtfeld, dem sicheren Tod entgegen.
Jetzt ging es nur noch darum möglichst vielen Feinden den Tod zu bringen, denn danach, da waren sie sich ganz sicher,
danach würden sie wieder mit ihren Frauen glücklich vereint im Jenseits sein …