08.Aug. - Rückzug

verfasst am 8. August 2016

Der MAN steht zwar rückwärts zur Fahrtrichtung, aber immerhin schon auf dem Trockenen.
Der Unimog steht dagegen abgeschlagen hinter unserem Birken-Sand-Viel-Wasser-Feld.
So ganz wohl ist mir nicht. Das Rettungsmanöver von Max hat die Strecke auch nicht verbessert.
Zum Wenden bleiben 30cm in jede Richtung, bevor der Sumpf uns verschlingen kann.

160807-unimog-durch-flusswasser-dsc00341

Dann die Bewährungsprobe:
Ich geb dem Möggelchen die Sporen, alle Sperren geschlossen, nur der kleinste Gang.
Viel Motorleistung treibt das Ackergerät durch den umgefallenen Wald …

… und es gelingt tatsächlich.
Mein Respekt vor dieser Arbeitsmaschine wächst ins Unermessliche …

160807-unimog-kommt-durch-dsc003451

Einer gesicherten Weiter, bzw. Rückfahrt steht jetzt tatsächlich nichts mehr im Wege,
denn den Weg kennen wir ja schon: es geht zurück …
aber zunächst pausieren wir in Anbetracht dieser sibirischen Herausforderung.

160807-rueckweg-dsc00351

Wir haben einen neuerlichen Entschluss gefasst:
Der Unimog hatte zwar diese Passage geschafft, aber wer weiss was in den nächsten 50Km noch alles kommt. Soweit sind es nämlich noch bis zur nächsten Kleinsiedlung.
Andere Routen sind noch wesentlich weiter östlich in den Karten gezeichnet.
Alle Russen sprechen allerdings auch immer von “Winterrouten”,
und warum, darüber können wir uns jetzt mehr und mehr ein eigenes Bid machen.

Also geben wir unser Ziel der Uralumrundung auf.