09.Aug. - Westlich des Urals

verfasst am 9. August 2016

Rund 5.000Km Heimreise liegen vor mir. Ich wähle die Strecke über Moskau, hab dort noch etwas zu erledigen. Max geht südlicher durch die Ukraine.

160811-kirche-o-fenster-dsc00526

Auf der Höhe von Perm versuch ich nochmal nach Norden auf die westliche Seite des Urals zu kommen, aber auch hier ist nach 400Km Schluss. Ich bin nur noch alleine unterwegs, und da werde ich rein garnix riskieren. Aber ich kann mir diese Gabelung ja schon fürs nächste mal merken, jetzt gehts erstmal wieder die 400Km zurück, zur M9, Richtung Moskau.

160811-ende-an-gabelung-dsc00495

Holzlaster prägen nicht nur die Fahrspuren im Outback. Hier sehe ich auch wo sie ihre Fracht loswerden. Bei einem Sägewerk fährt so ein rauchendes Ungetüm vor.

160815-holzlaster-dsc00028

Die Cheffin kommt raus und misst stichprobenartig die Durchmesser der Stämme. Danach richtet sich dann der Preis.

160815-holzlaster-dsc00026

Moskau empfängt mich mit bestem Wetter, wie übrigens auf der ganzen Tour.
Ich halte vor dem mir längst bekannten Fahrradladen …

160816-fahrradladen-aussen-dsc00076

… und leiste mir ein besonderes 26″ MTB mit Klapptechnik….
Die Verhandlungen sind zwar zäh, aber letztlich erfolgreich: mit einem win-win Handschlag.

160816-fahrradladen-aussen-dsc00104