25.März - Äthiopien

verfasst am 10. April 2019

Es gibt wieder etwas zu Reisen.
Ich bin auf Reportage in Äthiopien unterwegs. Mit dem Flieger natürlich…
In Addis, der Hauptstadt, wartet der Fahrer. Kein Wunder ist sein Gefährt: ein Toyota Landcruiser. Dieser Hersteller stellt locker 95% aller 4WD PKWs in Afrika, nicht nur Äthiopien. Da fühlt man sich gleich zu Hause.

190326_073645_620-guenthersleben-steyr-4x4-abenteuer-offroad

Es geht am nächsten Tag weiter nach Norden, genau die gleiche Strecke, die ich schonmal vor sieben Jahren gefahren bin.

Was mir sofort auffällt: es ist voller geworden !              Äthiopien wächst.
100 Millionen sind es 2016 gewesen, 45% aller Äthiopier sind unter 14 Jahre alt.
Rund 4,6 Kinder hat im Durchschnitt die äthiopische Frau.
Überall gibt es kleine, mittlere und auch grosse Dörfer. Nicht einfach hier zu überleben.

Frauen verkaufen am Strassenrand kleine Stücke Zuckerrohr.

190326_115322_620-guenthersleben-steyr-4x4-abenteuer-offroad

Rund 4h nördlich gehts in einer grossen Hängebrücke über den Nil.
Eine gute Stunde fährt man in vielen, vielen Kurven zum Fluss runter …
und auf der anderen Seite wieder hoch.

190326_130421_620-guenthersleben-steyr-4x4-abenteuer-offroad

Wir bewegen uns ständig zwischen 2.000 und 3.000 Höhenmetern.
Addis ist die dritthöchst gelegene Hauptstadt der Welt (2.400m).

In -Finote Selam- haben wir erstmal unsere neue Basis gefunden. Vor dem Hotel gibts den ersten Eindruck von aktiver Müllverbrennung, überladenen LKWs, Tuktuks (hier Bajaj, nach dem indischen Hersteller genannt), und jede Menge Fussgängern.

Willkommen in Afrika …

190326_173109_620-guenthersleben-steyr-4x4-abenteuer-offroad