puhhh

verfasst am 25. Mai 2007
Irgendwie ist jeder Tag eine Premiere.
Heute wars mein erstes Loch in den edlen Koffer
Mit nem 55er Kernbohrer.
Für die Aussensteckdose.
Was da erstmal fehlte war einfach nur der Mut. Aber inzwischen ist die Kuh vom Eis und das Loch drinne. Für die Einbauposition hab letztendlich ich die Beifahrerseite auserkoren. Hier hält man sich (wg. der Koffertüre) am meisten auf, und so hab ich das Anschlusskabel immer gut im Blick (wg. der Spassvögel).

Und dieses Teil begeistert mich! Irgendwie haben die Yachties doch das bessere Zubehör, im Vergleich zu den Reisemobilisten.

Eine wirklich wasserdichte, pol-getrennte, und mechanisch irre belastbare Aussensteck- dose. Der Deckel in Edelstahl und mit kompletten Zubehör an Dichtungen und Tüllen.

Da will ich natürlich in nichts nachstehen und verwende sogar Aderendhülsen für die elek- trische Verbindung. Ein bisschen perfekt darf es schon sein.

Ab sofort kann ich jetzt Landstrom bunkern. Und gerade auf der “Allrad-Messe” in Kissingen wird das wichtig.

Und das war auch gleich die erste Aufgabe von vielen, vielen, vielen….., die ich auf dem zukünftigen Parkplatz vom Gelben in Angriff genommen habe.