Möbelbau

verfasst am 13. Juli 2007
Es geht, und zwar voran.

Wenn es danach geht, wie lange die einzelnen Tippelschritte dauern, dann muss es grandios werden.
Zunächst der Wechsel des Parkplatzes. Jetzt steht der Gelbe wieder vor der Schreinerei. Und die nächste Fahrt wird zum TÜV führen und endlich zur Strassenzulassung. Termin: noch im Juli !
Aktuelle Aufgabenstellung: Grundieren. Teil für Teil, Frontblende für Sitzdeckel, und dann Zwischenschleifen.

Im grössten Schubfach wird die Saeco residieren. Schliesslich ist das gesamte Mobil quasi um sie herum entworfen worden.

Von wegen PlastikFurnier, alles echt, und echt Arbeit. Allein die Arbeitsplatte für die Küche besteht aus bestimmt zehn Teilen: massiv und stabil wo die Restflächen dünn werden, leicht aus Balsaholz wo die Flächen aufgefüllt werden.

Und unter dem Furnierblatt verschwindet dann das Vielerlei. Aber genau diese schöne Fläche wird dann wieder für die Spüle aufgeschnitten. Heute haben wir jedenfalls mal die Position genau bestimmt.