Letzte Meldung - Neuer Plan

verfasst am 12. September 2009
090911-apolonia-ii1 Nein,
das ist zwar das Schiff Appolonia II, für das ich ein Ticket in die Türkei/Trabzon gekauft habe, dann aber nicht benutzt habe.
Denn Russland hat es tatsächlich nicht versäumt, auch noch in der allerletzten Minute viel zu hoch zu pokern, um dann letztendlich doch alles….
090911-kassenhaus2 Nein,
das ist zwar die Kasse in Sotchi/Südrussland mit ner unschuldig Hübschen, die es gut gemeint hatte, dann aber schliesslich doch wieder mein gutes Geld rausgeben musste.

Am Donnerstag hatte ich erstmal 650 US Dollar (!) für den Gelben und mich auf die Theke gelegt. Bei aller Grösse nicht wenig, für 12h Böötchen fahren.
Aber am Freitag, als ich einchecken wollte, war es dem Herrn Manager der Travelagency dann doch noch zu läppich.
Jetzt zerriess er mein erstes Ticket und rief fürs neue 800 US Dollar auf.
Und ich setzte die Null dagegen.
Wie gewonnen, so zerronnen,
dann fahr ich eben zu Fuss.

090911-grenzanlage-ukraine Nein,
das sind nicht die türkischen Grenz- und Hafenanlagen,
sondern die ukrainischen, die ich mit dem Schiff ansteuere.
Denn jetzt schipper ich nicht rechtsrum ums Schwarze Meer,
sondern fahr aktuell linksrum.
Und ne kleine Fähre ist dann doch heute (12.Sept) fällig geworden, von Russland auf die ukrainische Krim, 80 Euro für eine Stunde.
Weiter gehts über Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Albanien…
Die Türkei kann warten, muss sie jetzt auch.
Russland sei Dank.