Kleinbetriebe

verfasst am 9. September 2007

Die Kleinbetriebe in der Region,
Rückgrat einer jeden Industrie-Nation, auch der chinesischen.

Ein Familienbetrieb,
ca. 20 Arbeiter,
Aufgabenstellung: Bambus-Verarbeitung.

Der Maschinenpark? Einfach.

Die Produktionsräume? picobello.

Der Grad der Automatisierung? übersichtlich.

Hier kann jeder einzelne noch die Produktionsschritte überblicken und auch vielseitig eingesetzt werden.
Allerdings erhält er auch nur rund 100 Euro/Monat. Das reicht für 50 BigMäc-Menüs in Shanghai (2 Euro das Stück).
Aber wer kennt hier schon den BigMäc.

Arbeitsbeginn 6.30h, Mittagspause von 11h bis 13.30h, Feierabend um 17h. Stempelkarte inklusive.

Nur komisch, dass ich einen beobachten konnte, der die Karten etlicher Mitarbeiter nacheinander in die Stempeluhr steckte.
Irgendwie scheint da noch ein Verständnisproblem vorzuliegen. Naja, sooooviele Jahre Planwirtschaft, das geht halt nicht von vorgestern auf gestern……