Grenzerfahrung No1

verfasst am 6. Juli 2010

100706 Grenzerfahrung 1

Viele können es nicht werden, dafür sorgt schon die Route. Aber gleich die erste hat es in sich.
Ausreise Lettland nach Russland.
Ich mach mich in der PKW Spur breit, und das gefällt den Herrschaften hier ganz und garnicht.
Dabei haben wir seit 21.30h jetzt schon 2h draussen in der Warteschlange verbracht.
Ein Blick der Grenzer und Grenzerinnen reicht und es ist allen klar: ich gehöre hier mit dem Gelben nicht hin. Mehr als 3,5to.
Ich plädiere auf CampingMobil, auf Tourist und eben nicht Kieslaster, aber die Grenzer bleiben hart bis stur.
Auf nachdringliches Flehen erklären sie: sie würden mir ja gerne helfen, aber hier seien zuviele Kameras die das ganze Geschehen recorden würden. Und das käme bei den Vorgesetzten garnicht gut an, wenns jetzt ne Ausnahme geben würde.
Was mir bliebe wäre wieder rausfahren, ein LKW-Wartelos ziehen, und ca 24 h langsam nach vorne rollen, bis ich wieder hier stehen würde, nur eben eine Spur weiter rechts, in der LKW Abfertigung.

Aber was soll denn so ein NormalTourist mit so ner Regelung, nämlich den Jahresurlaub von 14 Tagen alleine mit zwei Tagen bei den hoch dekorierten Zöllnern verbringen. Ich fass es nicht und drängele weiter.

Die drei Defender sind inzwischen fast abgefertigt. Ich balge mich immer noch. Da kommt ein junger Schnöseltyp und meint, sie könnten mal ne Ausnahme machen, eine ganz besondere. Sie könnten die Filmszenen von meiner Vorfahrt löschen, und ich könnte weiter durch…
Da fasse ich es erst recht nicht. Ich will doch nur aus einem EU-Land ausreisen, Deutschland ist eh Gründungsmitglied dieses ehrenwerten Clubs, in dem Lettland Einlass gegeben wurde, und jetzt soll ich für ne nicht katalogisierte Dienstleistung zahlen. NEIN.
Also, ich hab noch nie bezahlt, werde auch diesmal nicht bezahlen, das ist Korruption, und ich schreib jetzt erstmal ein Protokoll.

Der ältere Schnösel wiegelt ab, er würde nochmal mit seinem Chef sprechen. Es ist jetzt genau null Uhr.
Und die Antwort lässt nicht lange warten: ich kann durchfahren. Meine Papiere sind ja eh schon kontrolliert, und nen Stempel gibt es hier sowieso nicht.
Mein “Danke” fällt sehr spartanisch aus.
Die Preisangabe fürs Löschen? Haben sie nicht mehr aufsagen können, ich war schneller aus der Hose gefahren, als das sie die Forderung konkretisieren konnten. Besser so.