aus Jekatarinenburg

verfasst am 13. Juli 2010
100720_1-hjekata-uplatz Die erste asiatische Stadt: Jekatarinenburg.
Der grosse Matsch empfängt uns am Übernachtungsplatz, immerhin gibts hier nen grossen See.
Von dem wir allerdings erst am nächsten Morgen etwas zu sehen bekommen, weil wir Nächtens anreisen.
Am nächsten Morgen schauen wir auch kaum hin, weil unsere Sorge viel grösser ist aus diesem Sumpf wieder rauszukommen. Aber es fährt besser als gedacht.
100720_2-hjekata-gu Der Bummel durch Jekatarinenburg entschädigt, das Wetter nicht. Zum ersten male Regen, und zwar Dauerheftig.
100720_3-hjekata-food In der dritten Etage gibts den ersten www-Zugriff der Reise, die Bude ist urig.
Das Trostpflaster kommt dann ganz besonders gut: im japanischen Restaurant im EG gibts bunte Vielfalt mit Tee.